Musik

Mit dem Musikzweig wurde im Jahr 1985 erstmals ein Schwerpunktzweig im BORG Bad Leonfelden eingeführt. Damals handelte es sich um die Einführung des ORG mit Instrumentalmusik. Im Lauf der Jahre wurde der Musikzweig noch intensiviert und wird nun seit 2001 als ORG unter besonderer Berücksichtigung der musischen Ausbildung geführt.  

Die musikalische Ausbildung in diesem Zweig besteht aus vier Wochenstunden Musikunterricht, der eine fundierte musiktheoretische und praktische Ausbildung bietet, und zwei Wochenstunden Instrumentalmusik/Gesang in Kleingruppen. Hier erwerben die Schüler/innen die grundlegenden technischen Fertigkeiten am Instrument und lernen durch Solo- und Ensemblespiel die wichtigste Literatur der verschiedensten Stilrichtungen kennen. Derzeit kann zwischen KlavierGitarreGesang und Schlagwerk gewählt werden. Das Beherrschen eines Instrumentes ist keine Voraussetzung. Es besteht die Möglichkeit, jedes der angebotenen Instrumente von Grund auf zu erlernen. Für Gesang ist eine stimmliche Eignung Voraussetzung. Diese wird bei Schuleintritt von den Gesangslehrer/innen überprüft. Ab dem Schuljahr 21/22 kann man statt der oben angeführten Instrumente auch das Fach Ensembleleitung wählen. Dieses Fach baut auf den drei Säulen Dirigieren, Stimmbildung und Klavierpraktikum auf und eignet sich für Schüler/innen, die bereits in der Blasmusik- oder Chorszene aktiv sind und/oder Lust am Leiten eines Klangkörpers haben. Besonders zukünftige Pädagog/innen und Kindergartenpädagog/innen sind mit diesem Fach ideal auf das spätere Berufsleben vorbereitet.  

Zusätzlich kann man ab der 6. Klasse im Rahmen der Wahlpflichtgegenstände die musikalische Ausbildung individuell noch intensivieren und aus einem breiten Angebot aus schulautonomen Wahlpflichtgegenständen wie TontechnikTanzInstrumentalensemble oder Musik On Stage wählen. Auch das Erlernen eines weiteren Instruments aus oben genanntem Angebot ist im Bereich der Wahlpflichtgegenstände möglich. 

Weiters besteht für unsere Schüler/innen auch die Möglichkeit, bei der Schulband oder dem Schulorchester mitzuwirken. Chorsingen ist ein wesentlicher Bestandteil des Musikunterrichts. Darüber hinaus formieren sich die Schüler/innen des Musikzweigs für besondere Anlässe zu einem stimmgewaltigen Schulchor. Regelmäßige öffentliche AuftritteMusiktheater– und Konzertbesuche sowie die kritische Auseinandersetzung mit dem aktuellen Musikleben ergänzen den Unterricht. 

Als Schwerpunktfach ist Musikerziehung ein Schularbeitsfach und verpflichtender Bestandteil der schriftlichen und/oder mündlichen Reifeprüfung. Die mündliche Reifeprüfung kann auch im Fach Instrumentalmusik/Gesang erfolgen.  

Im Musikzweig erhält man neben einer fundierten Allgemeinbildung eine intensive musikalische Bildung, die eine Grundlage für weiterführende Studien an Musikuniversitäten bildet. Die in diesem Zweig besonders geförderten sozialen Kompetenzen bilden ebenso ein gutes Rüstzeug für Berufe im Bereich der Pädagogik oder für Sozialberufe. Jedenfalls erlebt man in vier Jahren eine einmalige und intensive Erweiterung des musikalischen Horizonts und im Hinblick auf die nachgewiesene positive Wirkung von Musik auf den Menschen ein gutes Rüstzeug für das Leben.  

MUSIK 5. Kl. 6. Kl. 7. Kl. 8. Kl. Gesamt
Religion/Ethik 2 2 2 2 8
Deutsch 4 3 3 3 13
Englisch 3 3 3 3 12
2. Fremdsprache L/F/S 4 3 3 3 13
Geschichte, Sozialkunde, polit. Bildung 1 2 2 2 7
Geographie und Wirtschaftskunde 2 1 2 2 7
Mathematik 4 3 3 3 13
Biologie und Umweltkunde 2 2 2 6
Chemie 2 2 4
Physik 2 2 2 6
Psychologie und Philosophie 2 2 4
Informatik 2 2
Musikerziehung 4 4 4 4 16
Instrumentalunterricht 2 2 2 2 8
Werkerziehung 2 2
Bewegung und Sport 3 2 2 2 9
SUMME DER PFLICHT-GEGENSTÄNDE 35 30 32 33 130
Wahlpflicht-Gegenstände 2 2 2 6
GESAMT 35 32 34 35 136