News

Open Day, 30. November 2018

Das BORG Bad Leonfelden – modern und neu gestaltet – öffnet die Tore der Schule

Von 13:00 bis 17:00 Uhr öffnet das BORG seine Türen für interessierte Jugendliche und deren Eltern und bietet ihnen die Möglichkeit, das Gymnasium authentisch zu erleben. Das erste Mal kann das Gymnasium Bad Leonfelden in seinem neuen Erscheinungsbild besichtigt werden.

In einer zukunftsorientierten Lernumgebung informieren wir über die Ausbildungsschwerpunkte, das Angebot an Fremdsprachen und über weitere Besonderheiten der Schule. So gibt es z.B. jeweils zweigspezifisch eine intensive Zusammenarbeit mit Universitäten und Fachhochschulen.

Der Musikzweig vermittelt neben der musikalischen Bildung in Theorie und Praxis auch Sicherheit im Präsentieren und eine ausgeprägte soziale Kompetenz durch das ständige Miteinander beim Musizieren. Der Medien/Kunst Zweig ist ideal für SchülerInnen mit besonderer Neigung zu kreativ-gestalterischen Prozessen. Der MeNaTec-Zweig ist der Schulzweig für naturwissenschaftlich interessierte SchülerInnen und auch ideal für jene, die später einen medizinischen Beruf ergreifen wollen. Durch die gegenseitige Verschränkung der drei Ausbildungsschwerpunkte wird ein zukunftsorienDatei hinzufügentiertes und breites Spektrum an Allgemeinbildung geboten.

Auch unsere Erfolgsproduktion ARTig findet in der neu gestalteten Aula des Bundesschulzentrums unter dem Motto neuARTig am 13. und 14. Februar 2019 jeweils um 19:30 seine Fortsetzung. Bitte den Termin unbedingt vormerken.

 

 

Biologie-Praktikum der 6B an der Steinernen Mühl

Ein wunderschöner, strahlender Herbsttag, an dem Jonas Feilmayr (Matura 2018) für die 6B einen spannenden Praktikumstag gestaltete.

Wir besuchten jene Probestellen an der Steinernen Mühl, die Jonas im Rahmen seiner VWA untersuchte. Er erklärte uns, welche Methoden er zur Ermittlung von Gewässereigenschaften anwendete und wie man anhand der vorkommenden Lebewesen die biologische Gewässergüte bestimmen kann.

Unser Dominik wagte, trotz der nicht besonders hohen Wassertemperatur, sogar einen Sprung in die Fluten der Steinernen Mühl.

Media Literacy Award 2018

Drei Tage verbrachten vier Schülerinnen der 7A in Wien bei der Verleihung des Media Literacy Awards 2018 im Rahmen der Woche für Medienkompetenz. Sie vertraten damit Schülerinnen und Schüler aus fünf Klassen, die letztes Jahr gemeinsam am Animationsprojekt „Shape of you“ gearbeitet hatten. Zwar fand sich das Projekt heuer nicht unter den Preisträgern, wurde aber im Rahmen der sogenannten „Videospecials“ gezeigt und erhielt dort, nach einem Voting, den Publikumspreis. Wir gratulieren allen beteiligten Schülerinnen und Schülern sehr herzlich!

Die neue SchülerInnen-Vertretung

Direktor Josef Enzenhofer gratuliert der neu gewählten SchülerInnen-Vertretung für das Schuljahr 2018/19:
Biberhofer Elisa, Balla Anna, Buchner Hanna, Hofer Florentina, Stimmeder Ronja, Glashüttner Anna

Meeresbiologiewoche der 6B in Kroatien

Nach einer 12-stündigen Fahrt und einigen Pausen erreichten wir unser Reiseziel Mali Losinj.
Sofort wurden die Zimmer bezogen und die Umgebung wurde ausgekundschaftet. Am nächsten Morgen ging es nach dem deliziösen Frühstück gleich mit der ersten Theoriestunde bei Mario und Christian los.
Am Nachmittag gingen wir dann zum praktischen Teil über, zum Schnorcheln. Großartig war auch der Ausflugstag am Mittwoch, wo es mit dem Boot nach Veli Losinj, sowie auf die Insel Ilovik ging.
Jeden Tag nach den Theoriestunden fischten wir unterschiedliche Meeresbewohner, wie z.B.: Seesterne, Krebse und Fische aus dem Wasser und mikroskopierten bzw. zeichneten diese. Auch ein Spaziergang nach Mali Losinj stand auf dem Programm, wobei die unterschiedlichsten Eissorten nicht fehlen durften.
Am Balkon der Villa Kredo ließen wir jeden Abend mit Spielen, wie Blackstories oder Werwolf und mit mitreißender Musik ausklingen.

Unser Fazit ist: Die Meeresbiologiewoche 2018 war URBOMBE!

(Geschrieben von Tina, Anja, Jasmin, Karoline, Laura)

Sportlich in Bad Goisern

Bereits zum dritten Mal fand die Sport- und Kennenlernwoche der 5. Klassen unserer Schule von 1. – 5. Oktober 2018 in Bad Goisern statt. Das schlechte Wetter zu Wochenbeginn wurde durch viel Motivation von Seiten unserer Schülerinnen und Schüler wettgemacht. Die professionellen Guides der Organisation OUTBACK führten unsere Jugendlichen in die unterschiedlichsten Outdooraktivitäten ein, wie z. B.: Abseilen, Canyoning, Stand Up Paddling und Powerschaukel. Das erforderliche Durchhaltevermögen wurde durch die gute Verpflegung und die Gastfreundlichkeit des Luise Wehrenfennig-Hauses unterstützt. Die abschließende Gebirgswanderung bei strahlendem Sonnenschein rundete eine gelungene Sportwoche perfekt ab.

Preisverleihung in der Albertina

Stolz durften unsere Schülerinnen aus der letztjährigen 7A heute zur Preisverleihung des Zeichenwettbewerbs der Albertina und der Edition Dürer nach Wien reisen. Nach einer speziellen Führung durch die Ausstellungen des Museums wurden in den Prunksälen der Albertina die besten aus 6.000 eingereichten Arbeiten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum in den Kategorien „Volksschule, „Unterstufe und „Oberstufe“ prämiert.

In der Kategorie „Oberstufe“ wusste das Projekt Abstrakte Hasen zu überzeugen. Die Schülerinnen freuten sich über viel Anerkennung und einen gehörigen Vorrat an Dürer-Zeichenblöcken für die nächsten Jahre.

Exkursion in den MedCampus IV

Einen spannenden Einblick in die Praxis des Krankenhausalltags haben die Schülerinnen und Schüler der 6B am Montag in der letzten Schulwoche bekommen. Gemeinsam mit Fr. Prof. Lenz und Fr. Prof. Mitter waren die Jugendlichen in der ehemaligen Landes-Frauen- und Kinderklinik Linz unterwegs. Neben einem Blick hinter die technischen und infrastrukturellen Kulissen des Universitätsklinikums und dem Besuch der Geburten- sowie Neugeborenenintensivstation  beeindruckte die Kinderkardiologie, wo OA Dr. Gitter neueste invasive Herzkatheteruntersuchungen vorstellte. Das Ausbildungszentrums der FH für Gesundheitsberufe OÖ rundete mit Informationen über das breite Spektrum an Ausbildungen im medizinisch-pflegerischen Bereich den gelungenen Vormittag ab.

Ab in den Süden!

Eine Sprache zu lernen ist eine Sache, sie richtig anwenden zu können die andere! Um das Gelernte einmal in die Praxis umzusetzen, flogen 13 Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen traditionell am Ende des Schuljahres nach Alicante.

Nach einem angenehmen Flug wurden wir bei strahlendem Sonnenschein und 29°C in Alicante bereits von unseren Gasteltern empfangen. Pünktlich zu Wochenbeginn hieß es auch für uns jeden Vormittag ab in die Sprachschule.

Am Montagnachmittag erkundeten wir die Stadt und besuchten anschließend auch den Strand. Am nächsten Tag erhielten wir einen Einblick in den historischen Teil der Stadt, ehe es am Mittwoch auf das berühmte Castillo de Santa Bárbara ging. Am Donnerstag ging es schwungvoll mit einer Salsa- und Bachata-Tanzstunde weiter.

Am Wochenende standen zwei Tagesausflüge am Programm. Zunächst besuchten wir am Samstag die Schokoladenmanufaktur Pérez in der Nachbarstadt Villajoyosa und das weiße Städtchen Altea. Am Sonntag ging es nach Santa Pola und Elche, südlich von Alicante. Nach einem Besuch im Aquarium in Santa Pola und dem MAHE (Museo Arqueológico e histórico de Elche) in Elche hieß es auch schon wieder „auf in die Heimat“.

Fast, denn obwohl die Vorfreude auf Daheim schon groß war, erreichten wir aufgrund von Streiks unseren Anschlussflug in Frankfurt nicht und saßen somit in Frankfurt fest. Nach einer Nacht im Hotel frühstückten wir baldmöglichst, um den ersten Flug nach Hause zu nehmen. Am Flughafen dann die weitere ernüchternde Durchsage: Der Ersatzflug wurde gänzlich gestrichen, somit saßen wir – ohne Koffer – weiter am Flughafen und warteten und warteten und warteten. Nach einigen Stunden des Verhandelns mit den Verantwortlichen durch unsere, trotz prekärer Situation ruhig geblieben Lehrerinnen, ging es am späten Nachmittag über Salzburg retour nach Linz.

Trotz des ungeplanten Tages in Frankfurt, wird uns diese schöne Reise noch lange in Erinnerung bleiben.

(Leonhard Weißmair, 7B)

Maturafeier 2018

Und da war sie vorbei, die Schulzeit. Im Rahmen einer rauschenden Feier am Abend des 14.6.2018 wurde unseren heurigen Absolventinnen und Absolventen ihr Maturazeugnis übergeben. Emotionalen Ansprachen des Kommissionsvorsitzenden, sowie des Bürgermeisters und unseres Direktors folgten stimmungsvolle, musikalische Einlagen des Chors und unserer Band.

1 2 3 9