8A – Zufallskunst

Bildnerische Erziehung | Die Erzeugung ästhetisch ansprechender Kunstwerke bedarf nicht immer zwangsläufig einem aufwändigen Planungsprozess. Was der Zufall zu leisten im Stande ist, haben unsere Schülerinnen der 8A in diesem Projekt erprobt. Die Aufgabe bestand darin, mit der Hilfe von Alltagsgegenständen oder Abläufen, bei denen nicht eingegriffen werden kann, visuelle Spuren zu erzeugen.

Und so wurde beispielsweise der Wind instrumentalisiert, indem Pinsel an die Äste eines Baumes gehängt wurden. Farbe wurde tropfen uns verlaufen gelassen, oder von einem Kreisel in alle Richtungen verteilt. Auch gefärbte Seifenblasen kamen zum Einsatz. Die Ergebnisse sind ausgesprochen unterschiedlich und verfügen alle über eine ganz eigene Ästhetik.

 

Veröffentlicht in 2018/19, Play Getagged mit: , ,

Neueste Projekte

Facebook