6A – Raum & Figur

Bildnerische Erziehung | Beobachtungsgabe und die Fähigkeit räumliche Informationen auf ein zweidimensionales Medium zu übertragen waren gefragt, als sich die 6A mit der Disziplin der perspektivischen Darstellung auseinander setzte. Begonnen mit der Zentralperspektive und einem einzelnen Fluchtpunkt, steigerten wir uns kontinuierlich auf zwei und schließlich drei Fluchtpunkte um noch dynamischere Raumdarstellungen zu erhalten. Als Vorlage dienten uns Raumsituationen in unserem Schulgebäude.

In weiterer Folge beschäftigten wir uns mit der Darstellung der menschlichen Figur. Zunächst mit einigen Proportionsübungen und speziellen Posen anhand von Gliederpuppen.

Außerdem versuchten wir uns an einigen Schnellzeichnungen, bei denen wir uns gegenseitig Modell standen. Für diese Arbeiten nahmen wir uns jeweils nur 15 Minuten Zeit bevor wir unser Modell wechselten.

All diese Übungen sollten uns vorbereiten um dann zum Abschluss reale Szenen schnell und korrekt einfangen zu können. Hierfür besuchten wir ein Cafehaus in Bad Leonfelden. Die Aufgabe bestand darin sowohl den Raum, als auch die darin vorhandenen Personen perspektivisch und proportional korrekt auf Papier zu bringen. Dass dabei niemand still halten würde, bildete eine zusätzliche Herausforderung.

Veröffentlicht in 2016/17, Play Getagged mit: , , , ,

Neueste Projekte

Facebook