5A – Schriftbilder

Bildnerische Erziehung | Diese Arbeiten präsentierten wir bei der Vernissage im Rahmen unseres Vortragsabends „BORG on Stage“. Der Kontrast zwischen exakter Federzeichnung und wilder Pinselführung stand hierbei im Mittelpunkt. Zunächst übten die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit Feder und Tusche, bevor sie damit begannen eine beliebige Form, die sie zuvor leicht mit Bleistift vorgaben, zu füllen. Die Zeichen, die dabei verwendet wurden stammen ausnahmslos aus fremden, für die meisten von uns nicht lesbaren Alphabeten. So wird eine bunte Mischung aus Japanisch, Koreanisch, Griechisch, Thai oder Arabisch geboten. Sorgfalt und Geduld waren hierbei zwei wesentliche Anforderungen.

actiondrawing

Im zweiten Schritt sollte die entstandene Form durch eine malerische Information ergänzt werden. Die Farbe wurde, ganz im Gegensatz zum ersten Part schwungvoll und dynamisch mit dem Pinsel aufgetragen. Die beiden Elemente wurden zuletzt am Computer zu einem Bild kombiniert.

Veröffentlicht in 2015/16, Play Getagged mit: , , ,

Neueste Projekte

Facebook