5C – Graffitiwall

Bildnerische Erziehung | Als Kulisse für eine Tanzperformance bei der Veranstaltung „ARTig“ im Februar 2013 sollten wir eine große Graffitiwand produzieren, die schnell auf der Bühne aufgebaut werden kann. Als Einstiegsübung zum Thema Graffiti dachte sich jeder einen eigenen Sprayer-Namen aus und setze diesen als „Tag“ mit Farbstiften auf Papier um.

vorzeichnenDanach ging es an die Entwicklung der Motive für unsere Wand, die aus zwei ausrangierten Pinnwänden und einer alten Landkarte besteht, die wir zwischen diesen Pinnwänden spannen. Nachdem jeder ein, zwei Motive entwickelt und auf dem Papier ausgeführt hatte, sicherte sich jeder seinen Platz auf der großen Fläche und begann den Entwurf hier umzusetzen. Da wir uns nicht mitten im Winter in die Kälte hinaus wagen wollten entschieden wir uns gegen Spraydosen und für Pinsel und Acrylfarbe. Dies führte natürlich zu einem ganz anderen Anmutungsqualität, die aber nicht minder schön anzusehen ist.
Die tatsächlich Arbeit an der riesigen Wand bedurfte dann jede Menge Disziplin und Durchhaltevermögen. Doch die Klasse hat sich zu keinem Zeitpunkt entmutigen lassen und äußerst zielstrebig gearbeitet wodurch wir nun ein tolles Ergebnis präsentieren können!

GraffitiwallDas fertige Produkt erweckt tatsächlich den Eindruck einer Wand, die über die Jahre immer wieder von unterschiedlichen Künstlern überarbeitet und weiter gestaltet wurde. Vielleicht irgendwo in einem ganz üblen Viertel…

Veröffentlicht in 2012/13, Play Getagged mit: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Letzte Projekte

Zufällige Bilder

christina julia eigenARTig_0000_Ebene-30 Christoph-Brandstetter Christoph-Steiblmüller blender_0001_Ebene 5 Schnauderer_Leonie 16903462_1676945675665947_7950384939623956822_o